Wissensnetzwerk

Das Wissensnetzwerk – auch Wissensgemeinschaft – ist als Methode der Interessensgruppe
und dem Kommunikationsforum sehr ähnlich. Der Unterschied
zur Interessensgruppe liegt darin, dass bei einem Wissensnetzwerk auch an konkreten
Problemlösungen gearbeitet und nicht nur Information ausgetauscht wird. Die
Abgrenzung zum Kommunikationsforum ergibt sich durch die Zielformulierung:
während das Kommunikationsforum auf einen Informationsaustausch zwischen gleichgestellten
Teilnehmerinnen und Teilnehmern abzielt, werden in einem Wissensnetzwerk
die Erfahrungen und das Wissen von Expertinnen und Experten an eine größere
Gruppe von Personen weitergegeben, die im gleichen Fachgebiet tätig sind.

Der Aktualität des Themas folgend besitzt ein Wissensnetzwerk einen Lebenszyklus,
der einem Produktzyklus ähnlich ist und aus den Phasen „potenzielles Thema“, „Formieren
einer Zweckgemeinschaft“, „aktives Thema“ und „Auflösung“ besteht. Jede
Themengruppe sollte eine Moderatorin bzw. einen Moderator haben und wird in der
Aktivitätsphase sowohl von aktiven als auch von passiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern
genutzt. Die aktiven Teilnehmer/innen bringen Wissen in die Gruppe ein,
die passiven konsumieren – durch die Nutzung der Inhalte werden unter günstigen
Umständen aus passiven Personen aktive Teilnehmer/innen oder Moderatorinnenn
bzw. Moderatoren in anderen Themengruppen.

Wissensnetzwerke bilden sich in Projekten zumeist bei technischen Schwierigkeiten
oder komplexen Aufgabenstellungen und werden üblicherweise mit Abschluss des
Projekts aufgelöst. Projektleiter/innen und Projektmitarbeiter/innen profitieren von
Wissensnetzwerken nicht nur im aktuellen inhaltlichen Sinn, sondern auch durch die
Kontakte, die in einem solchen Netzwerk geknüpft werden. (Siehe Beziehungsmanagement)

Weitere Quellen:

http://www.community-of-knowledge.de/beitrag/wissensnetzwerke/

http://artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-114.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!