Semantische Netze

Das semantische Netz stellt eine Art der Wissensrepräsentation auf Basis von mit Regeln vernetzten Informationen in einem System dar. Im Unterschied zum herkömmlichen Repräsentationssystemen, bei denen lediglich Daten vernetzt werden können. Das semantische Netz nutzt dabei verschiedene technische Ansätze, wie zum Beispiel XML, RDF, Taxonomie, Ontologien aber auch Datenbanken und entsprechende Datenbankabfragesprachen.

Der Nutzen von semantischen Netzen besteht in der Repräsentation von komplexen Wissenssystemen, die aus vielen Begriffen bestehen, durch einen Repräsentationsgraphen. Der Begriff wird im semantischen Netz durch einen Knoten repräsentiert, die Beziehung zu anderen Begriffen durch eine Kante. Durch diese Repräsentation können nicht nur Texte gesucht, sondern auch intelligente Suchen abgesetzt werden, die auf die Relationen zwischen den Objekten zurückgreifen. Die Herausforderung liegt dabei in der Definition der Beziehungen – es stellen sich die Fragen, welche Beziehungen erlaubt sind, welche Beziehungen nicht erlaubt sind und wo die Grenze zum nächsten semantischen Netz ist.

Der derzeitige Stand der Technik erlaubt die Verwendung von semantischen Netzen in Form von Thessauri und TopicMaps. Ein Zukunftsprojekt ist der Ausbau des WWW zu einem semantischen Netz.

Abbildung: Semantic Layer Cake:

 

Weitere Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Semantisches_Netz

 

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!