Checkliste

Checklisten haben in Projekten eine hohe Bedeutung, da sie strukturiertes Arbeiten
unterstützen und Projektmanager/innen sowie Mitarbeiter/innen von wiederholten
Routineaufgaben entlasten. Im Sinn des Wissensmanagements sorgen Checklisten
für einen strukturierten Ablauf eines repetitiven Prozesses, unabhängig davon, welche
Person diese Aufgabe durchführt. Die Checkliste sorgt dafür, dass im Ablauf des
Prozesses keine wichtigen Schritte vergessen werden.

Bei der Erstellung der Checklisten sollte zunächst die Aufgabe strukturiert werden und
das Ziel des Prozesses angeführt werden. Die Anweisungen sollen kurz und prägnant
sein und es muss gewährleistet sein, dass jeder einzelne Schritt abgeschlossen werden
kann. Die Teilschritte müssen also Tätigkeiten sein, die in einem Arbeitsgang erledigt
werden können.

Checklisten können auch mit Unterstützung von IT-Tools abgearbeitet werden. In
vielen Branchen haben sich jedoch ausgedruckte Checklisten bewährt, da sie den
Ausführenden einen permanenten visuellen Überblick über den aktuellen Status der
Arbeitsschritte geben.

Weitere Quellen:

http://artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-52.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!