Mentoring

Mentoring ist eine Methode zur gezielten Wissensweitergabe zwischen Mitarbeiter-
Generationen – dabei wird einer erfahrenen Person eine jüngere Mitarbeiterin bzw.
ein jüngerer Mitarbeiter zur Seite gestellt. Ziel der Methode ist die Sicherung des
Erfahrungswissens, das die Senior-Mitarbeiterin bzw. der Senior-Mitarbeiter bereits
besitzt. Auch die Umwandlung von implizitem in explizites Wissen wird im Zug dieses
Vorgangs angestrebt.

Neben der Weitergabe von Erfahrungswissen von einer erfahrenen zu einer unerfahrenen
Person findet im Normalfall auch ein Wissenstransfer vom in umgekehrter
Richtung statt – und zwar in Form von aktuellem Fach- und Methodenwissen.

Die Methode wird fallweise auch als „Patenkonzept“ oder „Wissenstandem“ bezeichnet.

Im Projektmanagement werden häufig erfahrenen Senior-Projektmanager/innen jüngere
Kolleginnen bzw. Kollegen als Stellvertreter/innen zur Seite gestellt – diese Situation
bietet für beide Partner Vorteile: Der Projektleiter bzw. die Projektleiterin wird von
Routineaufgaben entlastet und der Stellvertreter kann vom älteren Kollegen lernen.

Weitere Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mentoring

http://artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-14.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!