Expert Debriefing

Expert Debriefing gelangt zum Einsatz, wenn eine Schlüsselmitarbeiterin bzw. ein
Schlüsselmitarbeiter aus dem Projektteam oder der Organisation ausscheidet oder
wenn das Projekt abgeschlossen wird.

Ziel der Methode ist es, das Erfahrungswissen für das Unternehmen zu sichern sowie
eventuell vorhandenes implizites Wissen nutzbar zu machen und zu dokumentieren.

Expert Debriefing wird üblicherweise in Form eines Leitfaden gestützten Interviews unter
Zuhilfenahme von Fragebögen durchgeführt. Expert Debriefing ist in Projektumgebungen eine wichtige
Maßnahme zur Wissenssicherung, da die Projektorganisation beim Projektabschluss
aufgelöst wird und somit die Gefahr des Erfahrungs- und Wissensverlustes hoch ist.
Der Prozess des Expert Debriefings besteht aus mehreren Arbeitsschritten:

  • Vorgespräch,
  • Aufbau der JobMap,
  • Erstellung des Lernplans,
  • Lernbegleitung, Feedback und
  • moderierter Reflexion.

Expert Debriefings können entweder mithilfe einer Moderatorin bzw.
eines Moderators oder direkt zwischen Vorgänger/in und Nachfolger/in abgehalten
werden. Auch die Dauer des Debriefings variiert je nach Umfang und Wichtigkeit
der zugrunde liegenden Projekterfahrungen.

Weitere Quellen:

http://www.slideshare.net/simon.dueckert/die-methode-expert-debriefing

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!