Peer Assist

Peer Assists sind Gespräche und werden zu Beginn eines Projekts mit dem Ziel durchgeführt,
über die bevorstehenden Aufgaben einen möglichst ganzheitlichen und gruppenübergreifend
gleichen Eindruck zu gewinnen. In der Vorbereitung werden Fragenkataloge
ausgearbeitet, die während des etwa ein- bis zweistündigen Meetings diskutiert
werden. Weiters muss die Auswahl der Teilnehmer/innen so getroffen werden, dass
Personen im Meeting sitzen, die bereits Vorkenntnisse zu den betroffenen Themen
haben. Weitere Vorbereitungen oder technische Hilfsmittel sind nicht notwendig.
(Kilian, 2007, S. 180)

In der Projektarbeit leisten Peer Assists wertvolle Dienste, da Projekte per Definition
risikoreiche Unterfangen sind und die Qualitätssicherung ein wichtiger Aspekt der
Projektarbeit ist. Einige Vorgehensmodelle im Projektmanagement sehen eine Qualitätssicherung
nach jedem Arbeitspaket oder zumindest nach jeder Phase vor. Besonders
im Projektplanungs- und Projektsetupprozess sollte jeder Schritt qualitätsgesichert
werden. Peer Assist stellen eine unkomplizierte Methode zur Qualitätssicherung im
Projektmanagement-Prozess dar.

Weitere Quellen:

http://www.kstoolkit.org/Peer+Assists

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!