Wissensstrukturkarten

Wissensstrukturkarten werden zum Visualisieren von komplexen Wissensgebieten mit dem Ziel verwendet, diese Wissensgebiete besser erfassbar zu machen. Beim Erstellen einer Wissensstrukturkarte werden der Begriff und die Beziehungen zu anderen Begriffen erarbeitet. Der Vorgang entspricht einer Klassifizierung, allerdings nicht im streng hierarchischen Sinn einer Taxonomie, sondern in Bezug auf die Nähe der Verwandtschaft zwischen dem Kernbegriff und den verwandten Begriffen. Der Nutzen der Wissensstrukturkarten liegt in der Hilfe beim Orientieren im Wissensgebiet und beim Sichtbarmachen von Hintergrundwissen. Sie dienen somit der korrekten Einordnung von Wissen.

Wissensträgerkarten

Wissensträgerkarten sind auch unter dem Namen „Yellow Pages“ oder „Gelbe Seiten“
bekannt. Präzise werden damit interne Expertinnen und Experten bezeichnet, während
„Blue Pages“ oder „Blaue Seiten“ Informationen über externe Spezialistinnen
und Spezialisten enthalten. Neben den Personendaten werden auf diesen, mittlerweile
fast ausschließlich elektronischen Karten auch noch Kompetenzen, Spezialgebiete und
die jeweilige Kompetenzstufe einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters verzeichnet.

Zusätzlich muss zwischen Wissensträgerinnen und Wissensträgern
und den Wissensgebieten eine Vernetzung hergestellt werden, um eine
Suchabfrage zu ermöglichen.

Ziel der Wissensträgerkarten ist das rasche und zielgerichtete Auffinden von Personen,
die für ein Projekt benötigt werden. Häufig haben die Mitarbeiter/innen eines Unternehmens die Möglichkeit, ihre Kompetenzkarten selbst zu erstellen und zu warten.

Für ein projektorientiertes Unternehmen sind Wissensträgerkarten die Basis für die
Auswahl der Mitarbeiter/innen aus dem Mitarbeiter/innen-Pool und für die Entwicklung
der Kompetenz und damit der Marktposition des Unternehmens. Das Führen
der Wissensträgerkarten sollte nicht Projektmanager/innen überlassen werden, sondern
sie sollten global im Unternehmen für alle Projekte als Service zur Verfügung
gestellt werden.

Weitere Quellen:

http://artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-302.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!