Narrativer Wissenstransfer

Der narrative Wissenstransfer ist die aufwendigste der drei „Erzähl“-Methoden (Geschichten, Story Telling, narrativer Wissenstransfer). Der Prozess des narrativen Wissenstransfers ist exakt regelmentiert und wird in sechs Phasen gegliedert:

1. Planen
2. Interviewen
3. Extrahieren
4. Schreiben
5. Validieren
6. Verbreiten


Die Methode dient der Erfassung und Weitergabe von Erfahrungswissen und der
Wissensexplizierung. Anders als bei „Geschichten“ und „Story Telling“ ist
beim narrativen Wissenstransfer die Form vorgegeben – das Endprodukt ist ein schriftliches
Dokument.

Die Entwicklung dieses Dokuments kann bis zu einem halben Jahr
dauern und wird von einer Gruppe von Personen durchgeführt und von Anfang bis
zum Ende begleitet.

Weitere Quellen:

http://blogs.epb.uni-hamburg.de/metagames/2008/06/09/narrativer-wissenstransfer/

Story Telling

Story Telling ist eine Methode, bei dem eine wahre Begebenheit, die zu einem unerwartet
positiven oder negativen Projektergebnis geführt hat, in einem sechs-stufigen Prozess
entwickelt und verbreitet wird. Diese sechs Stufen sind Planen, Interviewen,
Auswerten, Schreiben, Validieren und Verbreiten – der Prozess der Erarbeitung wird
als ebenso wertvoll wie die Verbreitung angesehen.

Story Telling beruht auf dem Konzept, dass Mitarbeiter/innen den anschaulich aufbereiteten
Inhalt einer Geschichte leichter annehmen als trockene Fakten und Zahlen.
Die Adressaten der Geschichte können sowohl beim Lesen als auch beim Zuhören
eine Geschichte mit eigenen Erfahrungen vergleichen. Wenn die Geschichte in Form
einer Diskussion gebracht wird, kann diese auch kommentiert werden. Durch diese
Technik können Veränderungsprozesse innerhalb einer Organisation erleichtert werden.

Weitere Quellen:

http://artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-96.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!