Befragung

Die Befragung kann als Basismethode für die Sicherung von Wissen betrachtet werden.
Eine Befragung kann in Form eines Interviews (mündlich) oder als Fragebogen ausgeführt werden. Die Befragung eignet sich zum Aufspüren von implizitem Wissen und dient als Überleitung zur Explizierung, wenn die Fragen in der geeigneten Form gestellt werden. Der Wissensträger/innen macht sich bei diesem Vorgang die impliziten Wissensteile bewusst und die Fragestellung leitet ihn an, dieses Wissen wiederzugeben.

Die Vorbereitungsphase für die Befragung besteht in der Erstellung eines konkreten auf
das jeweilige Projekt abgestimmten Fragenkatalogs. Die technischen Voraussetzungen
sind minimal, die Anforderung an den Interviewer ist in erster Linie auf soziale Kompetenzen
wie Einfühlungsverm.gen, Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber der
Interviewpartnerin bzw. dem Interviewpartner konzentriert.

Weitere Quellen:

http://www.artm-friends.at/am/km/WM-Methoden/WM-Methoden-98.htm

WM Methoden

Dieter Weitz

DieterWeitzIn jeder Organisation gibt es Potenziale, die auf der Ressource Wissen aufbauen!

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie diese Potenziale erkennen, nutzen und davon profitieren!

Newsletter Wissensentwicklung

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema Wissensentwicklung haben möchten, melden Sie sich bitte mit Name und E-Mail-Adresse an!